TV kassiert am letzten Kampftag zwei deutliche Niederlagen

Drittplatzierter bleibt im Aufstiegsduell außen vor

DARMSTADT: Der vierte und letzte Kampftag der Landesligasaison 2011 führte die Kämpfer der TV Lorsch nach Darmstadt, wo sie auf den zweitplatzierten Gastgeber und den erstplatzierten aus Griesheim trafen, Kampfpaarungen, die es also durchaus in sich hatten und in dieser Form wohl auch nur sehr selten vorkommen.

Den Anfang machte man gegen Tamanegi Griesheim, wobei man die Klasse -60 kg leider direkt kampflos abgeben musste. Im Anschluss daran erkämpfte sich Hämel, der -100 kg antrat, in einem ausgeglichenen Kampf durch eine gute Leistung ein Unentschieden. Der Kampf -90 kg ging dann verloren. Schließlich trat Dieter Tings (-81 kg) auf die Matte und zeigte wie auch in seinen vorherigen Kämpfen eine souveräne Leistung, mit der er den Ehrenpunkt in diesem Duell einfuhr. Denn die weiteren Kämpfe + 100 kg von Meixner und -66 kg von Bauer gingen beide an Griesheim, die sich damit 5:1 gegen die TV durchsetzten, da man auch in der Klasse -73 kg keinen Starter aufbringen konnte.

Direkt im Anschluss fand dann die Begegnung Lorsch gegen die KG Darmstadt statt, in der man wiederum durch die mangelnde Besetzung zwei Kämpfe von vornherein abgeben musste. Hinzu kam dann noch mangelndes Fortune, wodurch man hier am Ende wieder eine 1:5 Schlappe kassierte, wobei man ohne die Ausfälle doch zumindest ein knapperes Ergebnis hätte erreichen können. Den einzigen Punkt in dieser Begegnung holte Iba Wetzig, der in der Klasse +100 kg antrat und gegen seinen weitaus schwereren Gegner eine taktisch hervorragende Leistung darbot. Indem er sich geschickt bewegte und einen guten Griffkampf zeigte, gab er seinem Kontrahenten keinerlei Möglichkeiten für einen Angriff. Hingegen nutzte er seinerseits die Chance für einen Seoi-nage, der ihn mit Waz-Ari in Führung brachte und woraufhin er im weiteren Kampfverlauf auch nichts mehr anbrennen ließ. Bereits im Duell zuvor hätte es bereits einen Punkt für Lorsch geben müssen, da Dieter Tings (-81 kg) seinen Gegner klar dominierte und dieser spätestens ab der Hälfte der Kampfzeit keine Aktion mehr zeigte und somit die Bestrafung wegen Passitivität hätte erfolgen müssen. Auch wenn dies lediglich eine Ergebniskorrektur gewesen wäre, der Punkt  für Lorsch wäre hier in jedem Fall verdient gewesen. Aus den folgenden Paarungen von Hämel (-100 kg), Meixner (-90 kg) und Bauer (-66 kg) ging für Lorsch kein Punkt mehr hervor.

Mit diesen beiden Ergebnissen konnte die TV also nicht mehr in den Auftstiegskampf eingreifen, der sich dann im letzten Duell des Tages zwischen dem Tabellenführer aus Griesheim und dem Zweitplatzierten Darmstadt abspielte. Allerdings zeigte die Mannschaft aus Griesheim auch hier eine herausragende Leistung und sicherte sich mit einem 6:1 Sieg den souveränen Aufstieg in die Oberliga. An dieser Stelle möchten wir dem Verein hierzu gratulieren und wünschen für die kommende Saison alles Gute und viel Erfolg. Als Absteiger stand nach diesem Kampftag Bushido Wüstems fest.

Die TV Lorsch schließt die Saison nach dem guten Start durch diese Niederlagen nur auf dem 4. Rang ab, da man in der Bewertung der siegreichen Kämpfe 3 Zähler hinter die KG Rimbach/Bürstadt abgerutscht ist. Dennoch ist man alles in allem mit der Saison zufrieden und feierte am Abend einen gelungenen Saisonabschluss.

 

Platz
Verein
Punkte
Siege
Ubew.
1
Tamanegi Griesheim
16:0
47:7
470:70
2
KG Darmstadt
13:3
17:21
322:193
3
KG Rim./Bürst.
9:7
26:27
251:265
4
TV Lorsch
9:7
23:27
227:262
5
HTG Bad Homburg
7:9
23:29
222:287
6
Kl.-Krotzenburg
6:10
24:30
228:274
7
KG Schwalb./Kelkheim
6:10
21:33
207:327
8
KG Hochh.Ginsh.
4:12
23:32
217:306
9
Bushido Wüstems
2:14
21:34
197:337
 

Zurück